Start Asbest im Garten?

Asbest im Garten?

Janinaweissauchnichtalles asked 2 Monaten ago

Hey ihr Guten,
ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin nämlich ein bisschen überfordert 🙁 Wir haben vor einiger Zeit einen Garten übernommen (komme aus dem Ruhrpott) und jetzt hat sich plötzlich herausgestellt, dass in den Beetabtrennungen Asbest ist. Ich möchte den Garte nicht zurückgeben oder so, aber bin jetzt auch unsicher wie schlimm das ganze ist. Ich weiß, dass es in Häusern Probleme macht, aber draußen? Hat das Einfluss auf die Pflanzen?
Im Dach vom Gartenhäusschen ist auch Asbest, das wollen wir aber komplett abreißen. Können wir das einfach zur Kippe fahren? Abholen lassen? Ich bin total überfragt, was wir machen sollen. Kennt jemand das Problem und hat euer Garten das ‚überlebt‘?

Ich wäre wirklich um jeden Tipp und Rat dankbar!

1 Antworten
Laurarara answered 2 Monaten ago

Ach du … 🙂 Es ist erschreckend wie oft Asbest noch verwendet wird und an den unmöglichsten Stellen auftaucht. Also zu der Beetbegrenzung, wenn du die rausbekommst, ohne, dass du sie zerbrichst, sollte das relativ ungefährlich sein. Aber das zu schaffen dürfte sehr schwer sein. Du kannst nie genau wissen, ob du beim Graben nicht irgendwas kaputt machst. Und wenn du es schaffst, müssen sie in speziellen fest verschlossenen Säcken entsorgt werden. Vielleicht kennst du jemanden, der dir dabei helfen kann?
Ansonsten macht es vielleicht auch Sinn sich einen Container zu mieten. Die kümmern sich auch um die fachgerechte Entsorgung und so hättest du geringere Kosten, denke ich. Immerhin geht es hier auch um das Thema Sicherheit. Hast du den Garten denn nur gemietet?

Deine Antwort

13 + 8 =